Machen online Games süchtig?

Online Games- Online-Spiele bergen mit Sicherheit ein hohes Suchtpotential. Viele Jugendliche, teilweise aber auch Erwachsene verbringen oft Hunderte von Stunden hinter der Spielkonsole. Bei normalen Computerspielen ist meist nach einigen Stunden der Abspann absehbar. Bei vielen Online – Abenteuer jedoch dauert es mehrere hundert Stunden, bis die Spielfigur ein bestimmtes Ziel oder Stufe erreicht.

Und dabei hat sie nur einen kleinen Ausschnitt der Spielwelt kennengelernt, welche sich häufig auch stetig weiterentwickeln und den Spieler an immer neuen Herausforderungen stellen. Die Interaktion mit anderen Mitspielern ist jederzeit gegeben, das fehlende Bedürfnis nach Kontakten zu anderen Jugendlichen stellt sich nicht mehr ein. Dank weiterentwickelten Spielkonsolen wie Xbox Live kann man Spielpartner in Freundeslisten aufnehmen und verfolgen, wann sie online sind.

Merkmale und Konsequenzen

Ein übermäßiger Spielkonsum führt aber unweigerlich zu schädlichen Konsequenzen im Beruf, Studium oder bei Hobbies, zu Spannungen zwischen den Betroffenen und ihrem sozialen Umfeld und nicht zuletzt auch zu innerpsychologischen Problemen bei den Spielern selbst. Im zentralen Mittelpunkt des Süchtigen steht einzig du allein die Flucht, sofern sie überhaupt wahrgenommen wird, oder das Sein in der künstlichen Parallelwelt.

Das Online-Game wird zur wichtigsten Aktivität im Leben, es dominiert seine Gefühle, sein Denken und sein Verhalten. Weiteres Merkmal der Spielsucht ist die Unfähigkeit in Bezug auf eine Begrenzung des zeitlichen Spielkonsums. Ein reduzierteres Computerspielen würde Entzugserscheinungen in Form von Unruhe, Nervosität und auch Aggressivität auslösen. Tatsache ist aber, dass nicht ein Online-Game selbst süchtig macht, sondern es liegt ganz klar ein Fehlverhalten des Benutzers vor.

Behandlung

In einigen Ländern wurden mittlerweile sogar schon Behandlungszentren eröffnet. In China gibt es einige Kliniken, die Patienten behandeln, die süchtig sind nach Online-Spielen, Wetten, Websurfen, usw. Die Jugendlichen werden in den meisten Fällen von ihren Eltern zu einer dieser Therapien gezwungen, welche verschiedene Formen von Schmerz und Unwohlsein umfassen.
Einige Online-Games wiederum in China sind so programmiert, dass nur ein zeitlich begrenzte Spielen möglich ist, ansonsten werden erreichte Spielpunkte gelöscht oder die Spieler gesperrt. Die Forschung zur Behandlung der Spielsucht befindet sich teilweise noch im Vorstadium und wie bei anderen Süchten auch, stellen eine Kombination aus Psychotherapie und Psychopharmaka die wirkungsvollsten Behandlungsmethoden dar.

Infos:
Sportwetten Sucht
Casino Spielsucht